Kann der Arbeitgeber „wegen Corona“ dem Arbeitnehmer kündigen?

Kann der Arbeitgeber „wegen Corona“ dem Arbeitnehmer kündigen?

Auch wenn es sich um eine so noch nicht dagewesene und mit schwerwiegenden Folgen verbundene Ausnahmesituation handelt, ist eine Kündigung nach wie vor nur rechtmäßig, wenn sie sozial gerechtfertigt ist, also (kurz gesagt) sachliche Gründe vorliegen. Doch selbst die momentane Krise ist keinesfalls automatisch ein solcher Grund, eine Einzelfallprüfung ist immer erforderlich.

Wichtig: Eine Kündigungsschutzklage muss innerhalb von drei Wochen bei dem zuständigen Arbeitsgericht eingehen (es gibt auch Ausnahmen).

Teilen Sie diesen Artikel in den jeweiligen sozialen Netzwerken:

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on google
Google+
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING